Unklare Rauchentwicklung in Wohngebäude

Datum: 25. September 2019 um 18:45
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten
Einsatzart: Einsatzübung 
Einsatzort: Blender
Mannschaftsstärke: 50
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Ortsfeuerwehr Blender
  • Ortsfeuerwehr Einste/Holtum-Marsch
  • Ortsfeuerwehr Intschede
  • LF 20/16 Blender , LF 8 Blender , MTF Blender , TSF Einste/Holtum-Marsch , TSF Intschede , ELW 1 Thedinghausen 


Einsatzbericht:

Gegen 18:45 Uhr wurden die Feuerwehren aus Blender, Einste – Holtum-Marsch und Intschede sowie das Einsatzleitfahrzeug der Feuerwehr Thedinghausen zu einer Einsatzübung nach Blender in den Seestedter Weg gerufen. Unklare Rauchentwicklung aus einem Wohngebäude und Person im Gebäude wurde durch Einsatzleitstelle den Einsatzkräften mitgeteilt. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle, konnte eine Rauchentwicklung festgestellt werden. Die erste Lageerkundung ergab das es sich um eine Person im Erdgeschoß handelt. Es wurde die Eingangstür geöffnet und anschließend gingen Trupps unter Atemschutz in das Gebäude. Mit einer Trage wurde die Person aus dem Gebäude gerettet und wurde dem Rettungsdienst übergeben. Parallel wurde die Wasserversorgung aufgebaut und das Feuer bekämpft. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet so. Plötzlich kam ein Alarmruf über Funk aus dem Gebäude – Kamerad in Not -. Trupps unter Atemschutz gingen in das Gebäude und retten den Verunfallten, so dass auch er dem Rettungsdienst übergeben werden konnte. Nach gut einer halben Stunde konnte Feuer aus gemeldet werden und das Objekt wurde mit einem Drucklüfter zwangsbelüftet. Die Übungsbeobachter um Martin Köster waren mit dem Verlauf der Übung sehr zufrieden. Kleinere Mängel wurden erkannt und werden in die laufende Ausbildung einfließen. Nach ca. anderthalb Stunden war die Übung beendet und die 50 Einsatzkräfte konnten wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.